My Name
Beatrice Münger

Address
Born
Westbühlstrasse 50
CH-8038 Zürich
 

08.05.1959  
Phone
Fax
++41 44 481 05 47  
 
Email
My Website / Links to Friends
bmuenger@bluewin.ch  
http://www.likeyou.com/beatricemuenger
http://www.R57.ch
http://www.9a-stauffacherplatz.ch
http://www.espace38.ch

Education
2005
Sommerakademie der bildenden Künste, Salzburg 
1990 - 1992
Ausbildung in Tiefdruck-Grafik bei H.J. Brunner in
Münchringen
 
1987-1990
Weiterbildung an der Schule für Gestaltung Bern 

Solo Exhibitions
2017  
8/5, Zeichnung und Malerei, Galerie Milchhütte Zumikon
2015  
"Im Lauf der Zeit", espace38, Biel-Bienne
2012  
"Birken", Werkschau im Neubühl, Zürich
 
"Laubwerk", KunstRaum R57, Zürich
2011  
"Neue Bilder", 9a am Stauffacherplatz, Bern
2006  
"Bilder und Objekte", Coutts Bank von Ernst, Zürich
2005  
"das Gespinst", Küblis/Dalvazza
 
"Ordnungen", Galerie im Handelsgericht Zürich
2004  
"Birken und Himmel", Haus der Stille, Kappel am Albis
2003  
"Geschliffene Zeit", Galerie Barbara Winiger, Zürich
 
"himmelwärts", Loeb-Galerie, Bern
2002  
"Licht-gestalten", Ortsmuseum Wiedikon, Zürich
 
"Licht-gestalten", Kulturprojekt am Altenberg, Bern
2001  
"Horizonte und Vertikale", SBK-Bildungs-zentrum, Zürich
2000  
"Im Lauf der Zeit", Galerie Alte Krone, Biel
 

Group Exhibitions
2016/17  
"Bildwelten 10", KunstRaum R57, Zürich  
 
"The Very Best Of", visarte Zürich, Zürich  
2016  
TransForm Friesenberg, Zürich  
2015/16  
"Das kleine Format", Zollikon
Jubiläumsausstellung
 
2015  
"Bildwelten 9", KunstRaum R57, Zürich  
2014/15  
"Schöne Bescherung", Zürich Weihnachtsausstellung Zürcher KünstlerInnen  
2014  
"Bildwelten 8", KunstRaum R57, Zürich  
 
9a am Stauffacherplatz, Bern Jubiläumsausstellung  
 
TransForm Friesenberg, Zürich  
2013/14  
"best of", visarte offspace sihlquai55, Zürich  
2013  
"lokalgenial" offene Ateliers in Zürich  
 
"pareille non pareille", visarte offspace Sihlquai55, Zürich  
2012  
"Bildwelten 6", KunstRaum R57, Zürich  
 
"Das kleine Format", Zollikon  
2011  
77 "Universalkästen", KunstRaum R57, Zürich  
 
Weihnachtsausstellung 9a am Stauffacher-platz, Bern  
 
"Kunstszene Zürich", Zürich  
 
"himmelwärts", station21, Zürich  
2010  
"Kunst im Friesenberg", Kirche St. Theresia, Zürich  
 
"Das kleine Format - 25 Jahre", Zollikon  
 
"Bildwelten 4", KunstRaum R57, Zürich  
2009  
"sagenhaft", Badi Utoquai, Zürich  
 
"raumsprung - interlokal 2009", offene Ateliers in Zürich  
 
"Das kleine Format", Zollikon  
 
"Bildwelten 3", KunstRaum R57, Zürich  
 
9a am Stauffacherplatz, Bern  
2007  
"Kunstszene Zürich", Zürich  
 
"Grenzenlos", Galerie Kunsttreppe, Winterthur  
 
"KulturINatura", FamilienGenossenschaft Zürich  
 
"kommen & gehen", Elementarraum, Zürich  
2006  
"RaumZeit", Elementarraum, Zürich  
 
"Sommernachtstraum", Badi Utoquai, Zürich  
2004  
"Luft", Elementarraum, Zürich  
2003/04  
"Kunstszene Zürich", Zürich  
2003  
"Feuer", Elementarraum, Zürich  
 
 
 
 

Projects
1999  
Teilnahme an Gruppenprojekt "Land-Art" in Donegal, Irland  
1992, 93 und 94  
Feuer-Skulpturen im öffentlichen Raum, Bern  

News
 
was brauchst du

was brauchst du? einen Baum ein Haus zu
ermessen wie grosz wie klein das Leben als Mensch
wie grosz wie klein wenn du aufblickst zur Krone
dich verlierst in grüner üppiger Schönheit
wie grosz wie klein bedenkst du wie kurz
dein Leben vergleichst du es mit dem Leben der Bäume
du brauchst einen Baum du brauchst ein Haus
keines für dich allein nur einen Winkel ein Dach
zu sitzen zu denken zu schlafen zu träumen
zu schreiben zu schweigen zu sehen den Freund
die Gestirne das Gras die Blume den Himmel

für Heinz Lunzer

Friederike Mayröcker
 

Statements
In Beatrice Müngers Schaffen nimmt der Baum eine zentrale Rolle ein. Als Marke inszeniert er sich in kargen Landschaften und unendlichen Himmeln und erinnert so an unsere eigene Existenz.
Auf ihren Erkundungsgängen durch Geäst, Laubwerk und Dickicht ist die Weite, der Himmel stets gleichwertig präsent. Die Werke, die anfänglich aus inneren Bildern der Erinnerung geschöpft wurden, entstehen heute meist nach fotografischen Vorlagen. Mittels Wahl des Bildausschnittes und der Färbung erreicht Beatrice Münger im Verlauf des Malprozesses einen unterschiedlichen Grad der Abstraktion. Als besoners geeignetes Medium auf dem Weg zur Abstaktion erwiesen sich die Arbeiten in Tusche auf Papier oder mit Bleistift auf Seidenpapier.
Sowohl in ihren Gemälden als auch in ihren Zeichnungen gibt Beatrice Münger flüchtigen Augenblicken und den dabei empfundenen Stimmungen eine Dauer.
In der aktuellen Ausstellung in der Galerie Milchhütte zeigt Beatrice Münger eine Auswahl von Baum-Bildern, die ihr Staunen über das Panoptikum Natur vergegenwärtigen. Neben der Natur als wichtigster Inspirationsquelle geben ihr auch Literatur, Philosophie, Musik und Film Impulse.

Beatrice Herzog, Galerie Milchhütte

Oktober 2017


 

Choice of Work Title of Work

o.T., 20,5x28 cm, Öl auf Holz, 2017

o.T., 19x26 cm, Öl auf Holz, 2017

o.T., 19x26 cm, Öl auf Holz, 2017

o.T., 120x80 cm, Öl auf Leinwand, 2017

o.T., 80x120 cm, Öl auf Leinwand, 2017

o.T., 80x120 cm, Öl auf Leinwand, 2016

empor III, 140x100 cm, Öl auf Leinwand, 2016

empor II, 140x100 cm, Öl auf Leinwand, 2016

Geäst I, 32x42 cm, Tusche auf Ingrespapier

Geäst II, 32x42 cm, Tusche auf Ingespapier

Geäst III, 32x42 cm, Tusche auf Ingrespapier

Geäst IV, 32x42 cm, Tusche auf Ingrespapier

o.T., 32x42cm, Tusche auf Ingrespapier

o.T., 32x42cm, Tusche auf Ingrespapier



Go Up