message salon downtown präsentiert:

Karin Müller - Remote Controlled


Vernissage: Samstag 28. November, 19-23 Uhr
Mit Konzert von Franziska Koch und Roland Saum

Ausstellung 28. November bis 11. Dezember 2009
Finissage Freitag 11. Dezember 17-22 Uhr

Ausstellung offen
Freitag und Samstag 14-18 Uhr
Mittwoch 18-23 Uhr, mit Bar

"Remote Controlled" ist der Titel der neuen, zweiteiligen Videoarbeit von Karin Müller. Thematisch dreht sich diese, speziell für die Ausstellung im message salon entstandene Arbeit um den Krieg. Die Künstlerin verwendet in ihren Video-Collagen Filmsequenzen aus Kriegs-, Action-, und Science-Fiction-Filmen. Mittels der Technik des Loop und der Gegenüberstellung von exakt ausgewählten Filmsequenzen erzeugt Karin Müller mit Bild und Ton eine Situation der Beklemmung und Ausweglosigkeit. Der Krieg, beziehungsweise der Krieg im Spielfilm, dessen Ikonografien und Metaphern werden aufgespürt und überhöht.

Im grossen Raum der Perla-Mode stehen sich zwei Videoprojektionen gegenüber. Die Video-Collagen "Sonnenkrieger" und "Gong" treiben ein Spiel mit dem Paradox von Kitsch und Grausamkeit und hinterfragen und demontieren Heldentum und Machismo. Die Sonne ist das Symbol des Lebens. Wenn abends die Sonne untergeht, verschwindet mit ihr jeweils auch ein Stück Leben. Der Sonnenuntergang wird im Film auch oft als ein Stilmittel verwendet, um den nahenden Tod, das Ende, zu symbolisieren. Der Sonnenuntergang ist jedoch auch ein Inbegriff von Kitsch - einem einfachen Weg, Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Kitsch steht jedoch auch im Zusammenhang mit Konfliktlosigkeit, Verlogenheit und Wirklichkeitsflucht.

Die Installation im Keller besteht aus sechs verschiedenen Loop-Arbeiten auf Monitoren. Die Installation behandelt im weitesten Sinne den Befehl als Teil eines absurden und brutalen Spiels. Jeder Krieg funktioniert auf der Basis von Befehlsketten. Immer und immer wieder hören wir aus einem Monitor die Sätze "we have orders!" "orders? whose orders?". Ein Mann hämmert aus Verzweiflung an die Wand seiner Zelle. Die repetierten Sätze und das Hämmern vermischen sich mit der bedrohlichen Geräuschkulisse der anderen Loops. Durch die Zwanghaftigkeit der Wiederholung in Bild und Ton entsteht beim Betrachter ein Gefühl der Aussichtslosigkeit.

Im ersten Stock, im message salon downtown, präsentiert Karin Müller eine Auswahl ihrer Fotografien in schwarz-weissen, grossformatigen Posterprints. In der Selektion und Anordnung der Fotografien zeigt sich Karin Müllers Interesse an der Bedeutung des Bildes, seiner Symbolkraft und Lesbarkeit. Die Bilder verbreiten eine Atmosphäre einer eigentümlichen Melancholie und Verlorenheit, die manchmal gar in eine Lächerlichkeit zu kippen droht. In Karin Müllers Fotografie sucht das Ungeschönte, das normale Dasein nach Bedeutung und Dringlichkeit.

Karin Müller hat die Künstlerin und Musikerin Franziska Koch und den Musiker Roland Saum eingeladen, während der Vernissage in der Installation "Remote Controlled" zu spielen. Die Performance wird auf die räumlichen und inhaltlichen Vorgaben von Karin Müllers Arbeit reagieren, die Performance setzt die Technik der Fragmentierung sowohl musikalisch wie auch formal-räumlich um.

Karin Müller hat seit 1995 immer wieder im message salon ausgestellt. http://old.likeyou.com/messagesalon_karinmueller/index.html http://old.likeyou.com/messagesalon_karin_mueller/index.html

Vor zwei Jahren zeigte Karin Müller in der Perla-Mode die Performance "Born to Lose", ein Videoscreening mit geladenen Livemusikern. http://old.likeyou.com/messagesalon_karinmueller_07
Website Karin Müller: www.karinmuller.info



Esther Eppstein braucht finanzielle Unterstützung. Trotz der gerichtlich zugesprochenen Entschädigung bleiben Anwaltskosten offen. Mit dem Kauf von Kunst oder dem Einzahlen eines beliebigen Betrags auf das message salon Postcheckkonto ist direkte Unterstützung für Esther Eppstein und den message salon möglich. Solidarität mit message salon: Esther Eppstein, 8006 Zürich, PC: 80-79258-9.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen im message salon downtown!


Esther Eppstein
message salon downtown

Perla-Mode, 1. Etage
Langstrasse 84/Brauerstrasse 37
8004 Zürich

messagesalon@bluewin.ch

(Tram 8/Bus 32 bis Helvetiaplatz)


Ich freue mich auf ein Wiedersehen im message salon downtown!


Besuchen Sie unser Archiv: Ausstellungen im message salon seit 2003






Karin Müller: Inkognito, 2009
s/w inkjet-print, 841 x 1189 mm



Karin Müller: Videostill aus "Sonnenkrieger" 2008/09
Loop 2'48"


**********************************************

Perla-Mode sind


message salon downtown
Esther Eppstein

Nieves Books & Bookshop
Benjamin Sommerhalden

Wartesaal
Manuela Schlumpf/Adi Ehrat

Corner College


Diese Zürcher KunstaktivistInnen haben das Haus und das Ladenlokal des ehemaligen jüdischen Textilgeschäfts Perla-Mode/Rubinfeld an der Langstrasse 84 bis auf weiteres zur kulturellen Zwischennutzung gemietet.

Im grossen Ausstellungsraum zeigen die einzelnen BetreiberInnen abwechselnd und unabhängig voneinander Ausstellungen und Projekte, daneben wird es in diesem Raum auch gemeinsam organisierte Veranstaltungen geben.

Das Haus ist ausserdem Basistation der Perla-Mode-Aktiven, die im Haus ihre eigenen Projekt- und Verkaufsräume oder Büros betreiben.


Archiv:::


Mark Divo - Contemporary dogs and fine arts: 30.10.2009 bis auf weiteres (Schaufenster-Installation)
About now - 21. - 31.10.2009
Projections - ein Resümee: Die Ausstellung zum Gerichtsfall - 10. - 17.10.2009
Oliver Ross und Kerim Seiler stellen aus - 26.8. - 26.9.2009
Marianne Halter und Mario Marchisella - The conductor's fear of the soloist - ten small pieces for violin - 31.7. - 15.8. 2009
Stini Arn und Ehfa Hiltbrunner - jungle fever - Hypersonische & Soologische Objekte: 11. - 25.7.2009
Bury the Jumbo: 30.6. - 14.7.2009
Offpride - Das Alternative Queer Festival in Zürich präsentiert: Queerscapes - Das Fliessen der Dünen und die grün schimmernde Oase am Horizont: 5. - 7.6.2009
Esther Eppstein - Polen-Aussersihl: 8. - 10.5.2009
La Locura - freie Bühne: 23.4.2009
Ostblockade: Fraustrika und Fraubelovrovaja sind wieder am Werk: 18.4.2009
Andrea Muheim und Laura Kalauz - Perla Tango: 13.4.2009
Zuni Halpern - Woodstock: 13.3. - 4.4.2009
Simone Piller - Steinzeit II / global u... ground: 19.12.2008 - 16.1.2009
Marco Ganz - Sflup: 3. - 20.12.2008
Stefan Sulzer - Camp David: 7. - 22.11.2008
400asa - "Italienische Nacht" von Ödön von Horváth /10 Jahre 400asa! Jubiläumsaufführung: 31.10./1.11.2008
A.C. Kupper - Revolutionäre Mittelklasse et Nan Goldin sans douleurs: 8. - 25.10.2008
Felipe Mujica - Everything that begins as comedy inevitably ends as mystery: 27.8. - 24.9.2008
Tika - I love LANGSTRAS: 1. - 15. August 2008
Rich Bott und Cyril Kuhn - My Moloch: 11. - 19. Juli 2008
Institute of Rap History - Endlich ist Rap Geschichte: 26. Juni - 5. Juli 2008
Petr Motycka - Projections: 12. - 21. Juni 2008
Mo Diener - gesprächsstaub: 23. Mai - 7. Juni 2008
Gilgi Guggenheim - für Perla: 25. April - 10. Mai 2008
Ruth Erdt - The Casting System: 4. - 19. April 2008
Solvej Dufour Andersen - Je dors une semaine toutes les nuits: 12. - 26. Februar 2008
Simone Piller: Steinzeit: 28.12.2007 - 4.1.2008
Karin Müller: Born to Lose (Video Screening): 24.10.2007
Irene Düring: hand me a flower: 3. - 20.10.2007
Mark Divo & Gabriel Serra: Ruine ruiniert: 22. - 24.9.2007
MAYO'S TI-SCHÖRT SCHOP: 22.8. - 1.9.2007
Simon Merz: Rocking Desk / Rottnfall: Visuals: 11. August 2007
Selina Trepp - 2007 - 2017: 30. Juni - 14. Juli 2007
Christa Ziegler - Bilder zum mitnehmen: 8. - 23. Juni 2007
Perla-Mai: 19. Mai - 2. Juni 2007
Mickry Drei: 2. - 13. Mai 2007
Unkraut.Biopop - Sarah Kreuter, Urs Lehmann: Esperando al toro: 31. März - 14 April 2007
Davix: Auto Reserve: 11. - 24. Februar 2007
Kerim Seiler: Clones International: Stop 2 - Europe (Langstrasse): 20. Dezember 2006 - 3. Februar 2007
Isabela Branc: Transit Arena - Im selben Boot: 25. November - 9. Dezember 2006
Alexis Saile: Pornograpisches Kabinett du XXe Siècle: 27. Oktober - 11. November 2006
"message salon downtown" mit Arbeiten von Esther Eppstein/Serge Pinkus von b_view (Bettina Browar):
21. September - 21. Oktober 2006
Jessie Fischer: MIND THE GAP || Maria Pomiansky: SUNNY FROM INSIDE TO OUTSIDE: 26. August 2006
Clare Goodwin - UN-PLUGGED TV SHOP: 25. Juli - 23. August 2006
Restaurant Müller - Karin Müller kocht zu jeder Stunde ein Risotto: 3. Juni 2006
messagesalon präsentiert - die message salon shop Liquidation: 6. Mai 2006
GRRRR - Ingo Giezendanner: Zeichungen: 3. - 10. Dezember 2005
Rockmaster K.: WOMEN, Always better than you, 12. - 19.11.2005
Jagdfieber / hina. unkraut. biopop: Hina Strüver, Sarah Kreuter und Urs Lehmann, 19.10. - 5.11.2005
planet22, microscopium, 15. - 22.10.2005
Johanna Unzueta, Diego Fernández & Felipe Mujica (Chile/NYC), Dispersed Pieces of Something, 24.9 - 1.10.2005
Stini Arn, chatzemusig d'Rumpelchammere, 17.9.2005
Ruth Erdt, Hunde, Hasen und Wurfgeschosse, special guest: Eva EV., 28.8. - 3.9.2005
Isabella Branc, Bez naslova - ohne Titel, 9. - 16.7.2005
spectralina: A Dan Bitney Selina Trepp Collaboration (USA/CH) / a/v show, 7.7.2005, Helsinki Bar Zürich
Karin Müller, Lagerfeuer, 25.6. - 2.7.2005
Saskja Rosset und Esther Eppstein, Die message salon Fotoschau, 20.11. - 4.12.2004
Afsar Sonia Shafie und Martin Frei, Sodagary / Trade, 6. - 13.11.2004
Jean-Claude Freymond-Guth, You will miss me when I burn, 16. - 23.10.2004
Nils Nova, sunset motor, 2. - 9.10.2004
b.view, Bettina Browar, on the way, 18. - 25.9.2004
Maurice Maggi, Blumengraffiti, 2. - 10.7.2004
Zu Gast im message salon. GAF 46, 23. - 27.6.2004
PAC, Künstlerkollektiv presents lifters by Cosmin (Paris) plus 100 artists group show, 2. - 8.5.2004
Karin Müller, 15.4.2004
August - Oktober 2003
Mai - Juli 2003

Esther Eppstein empfiehlt:

NEU!!! Zum Prozess wegen Pornografie:
http://messagesalon09derfall.wordpress.com
www.lescomplices.ch
www.likeyou.com/ehfa
www.likeyou.com/michaelguenzburger
www.likeyou.com