© Allen Frame

Allen Frame
Detour
Fotografie 1990 - 2000


Die Ausstellung in Zürich versammelt eine Auswahl Fotografien von Allen Frame aus den letzten zehn Jahren. Die Arbeiten des seit zwanzig Jahren in New York lebenden Künstlers zeigen Menschen sowohl aus seinem Bekanntenkreis als auch zufällige Begegnungen in intimen und atmosphärischen Situationen, ungestellt und ungeschminkt.

Es ist eine Zusammenstellung von Szenen aus aller Welt: London, Berlin, New York, Mexico City, Sao Paulo, verteilt über das letzte Jahrzehnt. In seinen formalen und abstrakten Kompositionen ertastet er eine Anzahl von wiederkehrenden Charakteren in ihrer Lebendigkeit und Todesnähe, zwischen möglichen Beziehungen und zweideutigem Begehren, zwischen Alltäglichkeit und Erotik.

Stets in diskreter Distanz gehalten, bannen seine Schwarz-Weiss-Fotografien dennoch eine innige Faszination für diese Menschen, die Situation und für das Bild als Ganzes. Das fotografische Werk des 1951 in Mississippi geborenen Allen Frame weist starken Einfluss der Malerei, des Films und des Theaters auf.

Er lehrt an Universitäten in New York, Florenz und Mexico; er zeichnet für das BOMB MAGAZINE, schreibt für die NEW YORK TIMES und fotografiert für DIE ZEIT.

Das Buch "Detour / Allen Frame" erscheint im Kehrer Verlag Heidelberg zur Ausstellung. Der Text (deutsch / englisch) stammt von Claudia Steinberg, Kulturkorrespondentin für DIE ZEIT und für die deutsche VOGUE in New York.

(Text: Patrik Schedler)

Ausstellungsdauer: 5.10. - 3.11.2001
Oeffnungszeiten: Di-Fr 12 - 18 Uhr, Sa 11 - 16 Uhr

Galerie Patrik Schedler
Josefstrasse 53
8005 Zürich
Telefon: 01-440 61 20
Fax: 01-440 61 21
E-Mail: mail@schedler.ch

www.schedler.ch