© Arno Fischer


Arno Fischer
New York Ansichten 1978 und 1984



Der Berliner Fotograf Arno Fischer (*1927) spielte in der DDR eine führende Rolle als Vertreter des klassischen Bildjournalismus und war gleichzeitig für mehrere jüngere Generationen als Lehrer einflussreich.


In Zusammenarbeit mit Zeitschriften wie "Sibylle", "Das Magazin" und "Sonntag" entwickelte er einen eigenen Stil, wobei er immer ein ausgesprochener Menschenfotograf blieb.


Seit den 70er Jahren unternahm Fischer zahlreiche Auslandsreisen für Redaktionen und Verlage. So entstanden während zweier Aufenthalte in New York 1978 und 1984 die Aufnahmen für einen Bildband beim Verlag Volk und Welt, von denen die Ausstellung eine Auswahl präsentiert. Die stets in seinen Bildern aufscheinende Metaphorik zeigt, dass sich Fischer weniger für die Stadt an sich interessierte, als für ihre Bewohner.


Ausstellungsdauer: 6.1. - 27.2.2005
Oeffnungszeiten: Mi-So 14 - 18 Uhr


Galerie argus fotokunst
Marienstrasse 26
D-10117 Berlin
Telefon +49 (0)30 283 59 01
Email mail@argus-fotokunst.de

www.argus-fotokunst.de