© Jürgen Kuschnik

Jürgen Kuschnik: aus: Headless "Choices", 1994
Polaroid, ca. 11 x 9 cm


Polaroid als Geste

Anna und Bernhard Blume
, Inge Dick, Herbert Döring-Spengler, Daniel und Geo Fuchs, Ellen Harvey, Isabell Heimerdinger, Jürgen Kuschnik, Thomas Leuner, Manfred Paul, Joachim Richau, Dieter Roth, Stefanie Schneider, Maria Sewcz, Hans von Trotha, Saskia Wendland, Jan Wenzel, Erwin Wurm, Robert Zahornicky


Mit der Ausstellung "Polaroid als Geste" eröffnet das Museum für Photographie den zweiten Teil seiner intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema "Sofortbild - Instant Photography". Bereits mit der Ausstellung "Andy Warhol: Polaroids" (29.2. - 2.5.2004) war ein Pionier im Umgang mit Polaroid-Technik im Museum für Photographie zu sehen.


In den 60er und 70er Jahren avancierte die Polaroid-Technik zum beliebten Medium, mit dem bildende Künstler der verschiedenen Disziplinen umfangreich experimentierten. Die Fülle an zeitgenössischer Sofortbild-Produktion zeigt, dass diese Technik immer noch - oder vielleicht wieder? - aktuell ist. Im Zeitalter von digitaler Bildgenese und -reproduktion erhält das Sofortbild einen neuen Stellenwert. Es entsteht (mehrheitlich) ohne Negativ und entzieht sich somit der herkömmlichen fotografischen Vervielfältigung.


Das Sofortbild entsteht als Unikat, als einziges Original und bietet durch seine besondere Farbigkeit und Textur ein sinnliches Erlebnis, das zeitgenössische Künstler neu für sich entdecken. Somit präsentieren wir eine Fotografie-Ausstellung, deren Exponate fast ausschliesslich aus Unikaten besteht!


Begleitend zur Ausstellung erscheint das Buch "Polaroid als Geste - über die Gebrauchsweisen einer fotografischen Praxis", herausgegeben von Meike Kröncke, Barbara Lauterbach und Rolf F. Nohr (Hatje Cantz, 168 Seiten, ca. 75 farbige Abbildungen).


Ausstellungsdauer: 17.4. - 24.7.2005
Oeffnungszeiten: Di-Fr 13 - 18 Uhr, Sa/So 12 - 18 Uhr


Museum für Photographie
Helmstedter Strasse 1
D-38102 Braunschweig
Telefon +49 ()531 / 7 50 00
Fax +49 (0)531 / 7 50 36
Email info@photomuseum.de

www.photomuseum.de