© Robi Insinna


Robi Insinna

Der Kunstquadrologe


Robi Insinna. Maler, Grafiker, DJ, Musikproduzent. Der vielseitige Künstler setzt mit seinen Gemälden gesellschaftliche Themen und Werte in ein neues Licht und deckt auf symbolische Weise die Ungewöhnlichkeit des Alltäglichen auf. Die Zürcher Galerie ARTREPCO bekennt sich im Rahmen der Pop-Art-Ästhetik mit dem Schweizer Künstler zu klaren Formen und Motiven.

Den Zürcher Nachtfaltern ist Robi Insinna, Jahrgang 1972, schon seit langem ein Begriff. Buchstäblich. Flattern doch die von ihm kreierten Partyflyer für bekannte Clubs und geheime Logen von Hand zu Hand. Auch in den Ohren hat sich der Wahlzürcher mit seinem erfolgreichen Headman Projekt festgesetzt und sorgt mit der Lancierung des Relish-Records-Labels für ein neues Sounderlebnis unter eigener Regie. Der vielfältige Mix aus 80's, Electro, Hip Hop, Punkfunk, Dub und elektronischen Sounds wird von Liebhabern als erfrischende Klangbrise geschätzt.

Robi Insinna geht es nicht um Andersartigkeit, sondern um Originalität und Geschmack. Während seines Kunststudiums in Italien sah sich der Künstler oft Werken gegenüber, mit denen er nichts anzufangen wusste. Das nichtssagende Grau vermittelte jedoch den Impuls für die Entdeckung und den Ausdruck der eigenen Farben. Inspiriert von der New Yorker Underground-Kultur der 80er Jahre entwickelte er seinen unverkennbaren Pop-Art-Stil, der durch klare Formen, Linien und nicht zuletzt durch Format besticht. In kräftigen Acrylfarben brechen Alltagsobjekte aus ihrer Selbstverständlichkeit heraus und vermitteln eine neue Betrachtungsweise des scheinbar Gewöhnlichen. Robi Insinnas Werke wirken frisch, greifbar und unkompliziert. Die Lust an der symbolischen Umsetzung gesellschaftlicher und sozialer Themen entspringt dem Austausch mit Freunden, der Erfahrung verschiedener Kulturen und Mentalitäten sowie dem Facettenreichtum der Musik.

In der Schweiz noch relativ unbekannt, hat der Künstler jedoch bereits Weltklasse bewiesen. Sei es mit seinen DJ-Einsätzen in Paris, London und Berlin. Oder mit dem von ihm bis ins visuelle Detail kreierte Musikprojekt "Headman", das europaweit für Furore gesorgt hat. Nach aussen hin mag der Rheintaler etwas chaotisch und wie ein Wirbelwind wirken. Doch was immer er in die Hand nimmt, hat seinen Plan und seine Strategie. Wie ein Mensch so viele Ideen und Talente umsetzen kann, ist im Grunde ganz einfach zu erklären: Robi Insinna beginnt dort, wo andere aufhören und nimmt die Hürden als Herausforderungen.


Ausstellungsdauer: 5.9. - 19.10.2002
Öffnungszeiten: Di-Fr 14 - 19 Uhr, Sa 12 - 16 Uhr

Galerie ARTREPCO
Rämistrasse 45
8001 Zürich
Telefon 01 252 08 08
Fax 01 240 53 27
E-Mail info@artrepco.com

www.artrepco.com