© Serge Frühauf


Serge Frühauf
faux-semblants: Eingriffe, Fotografien 1997 - 2005



Die Bilderserie "faux-semblants" (dt. Täuschung, Verstellung) ist das Ergebnis einer langfristigen Arbeit von Baueingriffen im urbanen Raum der Genfer Gegend. Es handelt sich hier um Architekturfotografie besonderer Art. Serge Frühauf (geb. 1969) setzt mimetische, nach Mass gebaute Konstruktionen in der urbanen Architektur ein. Die Wahl des "Tatortes" hängt stets vom Potential der jeweiligen Struktur ab, den Künstler Stellung nehmen zu lassen. Die Gebäude, an denen diese Eingriffe stattfinden, gehören zumeist einer mittelmässigen, unscheinbaren Architektur an. Es geht hier nicht darum, irgendwelche Lücken zu füllen oder Wände zu verschleiern, sondern anhand angepasster Konstruktionen den primär gewählten Architekturteil hervorzuheben.


Die Wahl des Materials, der Formen und der Farbgebung unterstreicht den nahezu osmotischen Charakter des Eingriffs. Dieser scheint schon immer Teil der ursprünglichen Architektur zu sein. Die Interventionen bleiben in der Regel nur für den Zeitraum der fotografischen Dokumentation bestehen. Sie werden dann abgebaut und die Orte ihrem originalen Zustand überlassen.


In dieser Entwicklung entstehen seit einiger Zeit auch Objekte im Innenraum, wie z.B. in Galerieräumen mit ortspezifischen, skulpturalen Konstruktionen. Die "faux-semblants" reichen somit von der minimalistischen Intervention am Gebäudeteil bis zur fast monumentalen Konstruktion im Raum so wie im Freien. Die Wahl der Bilder für die Ausstellung in der COALmine Fotogalerie bezieht sich vorwiegend auf Architektureingriffe im urbanen Raum. Diese "erweiterte Architektur" wird in dokumentarischer Form mit grossformatigen Fotografien gezeigt.


Ausstellungsdauer 14.9. - 24.12.2005

Oeffnungszeiten Mo-Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr


COALmine Fotogalerie
Raum für zeitgenössische Schweizer Fotografie
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur
Telefon +41 (0)52 268 68 68
Fax +41 (0)52 268 68 89
Email info@coalmine.ch

www.coalmine.ch